/>

Unsere Angebote

Häusliche Krankenpflege - gem. § 37.2. SGB V

Sie benötigen Hilfe und Unterstützung bei ärztlich verordneter Behandlung, wie z. B.

und vieles mehr, dann sind wir für Sie da.

Häusliche Krankenpflege durch ausgebildete FachkräfteDie Behandlungspflege wird durch examinierte Pflegekräfte übernommen, die durch ständige Fort- und Weiterbildungen immer auf dem neuesten medizinischen Stand sind. Die intensive Zusammenarbeit mit Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt soll dazu beitragen, dass die Behandlung möglichst erfolgreich verläuft.

Pfeil nach obennach oben

 

 

Grundpflege - gem. § 89 SGB XI (Pflegeversicherungsleistungen)

Wir helfen Ihnen und unterstützen Sie bei der täglichen Körperpflege, wie z.B.

Ergänzend zu den pflegenden Tätigkeiten bieten wir Ihnen auch im hauswirtschaftlichen Bereich Hilfe an, wie z.B.

Bei der Grundpflege bekommen Sie stets vor Vertragsabschluss erst einen Kostenvoranschlag, damit Sie genau wissen, welche Kosten auf Sie zukommen.

Pfeil nach obennach oben

Palliativpflege

Palliativpflege heißt: nicht alleine sein mit Krankheit und Sterben.Wir können Ihnen Abschied und Sterben nicht abnehmen, aber wir helfen Ihnen, die Last zu tragen. Unsere Begleitung und Betreuung gilt nicht nur für den Patient selbst,sondern auch den Menschen, die Ihnen nahe stehen. Wir helfen Ihnen bei

Unser Angebot an Sie:

Unser fachlich hoch qualifiziertes Pflegepersonal hilft Ihnen, Schmerzen zu lindern und einen guten Umgang mit den Beschwerden zu finden.

Pfeil nach obennach oben

Hilfe im Haushalt

Wir unterstützen Sie auch im Haushalt und nehmen Ihnen die Tätigkeiten ab, die Ihnen durch einen Krankenhausaufenthalt oder aufgrund einer Krankheit nicht möglich sind. Umfang und Art der Hilfe legen wir mit Ihnen gemeinsam fest. Diese Leistungen können von der Pflegekasse übernommen werden.

Dazu gehören zum Beispiel:

Pfeil nach obennach oben

Verhinderungspflege

Möchte Ihre Pflegeperson oder Ihr Angehöriger in Urlaub fahren, einen Tag ungestört einkaufen gehen, bzw. Ihre Pflegeperson ist anderweitig verhindert, so können Sie sich gerne an uns wenden. Wir übernehmen in dieser Zeit die Betreuung und Pflege. Die Abrechnung erfolgt bei vorhandener Einstufung über die Pflegekasse, zusätzlich zu den Sachleistungen steht Ihnen jährlich ein Betrag von bis 1.550,--€ zu.

Pfeil nach obennach oben

24 Stunden Rufbereitschaft

In dringenden pflegerischen Notfällen sind wir für unsere Patienten jederzeit unter der Nummer 0175 - 5 222 113 erreichbar. Schildern Sie oder Ihre Pflegeperson Ihr Problem, bei Bedarf ist in kürzester Zeit eine Pflegekraft bei Ihnen, um nach dem Rechten zu schauen.

Pfeil nach obennach oben

Pflegeberatungsbesuche - gem. § 37 Abs. 3 SGB XI

Je nach Ihrer Einstufung führen wir die von der Pflegekasse gewünschten Nachweise über einen Beratungseinsatz durch. Nach telefonischer Anmeldung Ihrerseits vereinbaren wir mit Ihnen einen Haustermin, dabei werden die zeitlichen Wünsche von Ihnen und Ihrer Pflegeperson berücksichtigt. Auf Wunsch übernehmen wir die regelmäßigen Terminvereinbarungen mit Ihnen dann automatisch.

Pfeil nach obennach oben

Beratung pflegender Angehöriger

Wir beraten Sie umfassend und ausführlich, damit Sie und Ihr Pflegebedürftiger alle nur erdenkliche Unterstützung zur Pflege erhalten, die Sie brauchen. Wir informieren und beraten Sie ausführlich, nehmen uns Zeit für Sie, sei es bei uns in der Sozialstation, telefonisch oder nach Terminabsprache auch gerne bei Ihnen zu Hause. Wir planen und beraten mit Ihnen Ihre individuelle Situation. Auf eine kostenbewusste, schnelle und verträgliche Umsetzung legen wir großen Wert. Sie und Ihr pflegebedürftiger Angehöriger sollen die Hilfe bekommen, die Sie brauchen.

Pfeil nach obennach oben

Schulung für Angehörige (häuslicher Krankenpflegekurs)

Schulungen - häuslicher KrankenpflegekursWir bieten zweimal jährlich einen „Häuslichen Krankenpflegekurs” an. An zwölf Abenden vermittelt Ihnen eine Pflegefachkraft aus der ambulanten Kranken- und Altenpflege fundierte Kenntnisse zur Betreuung und Pflege kranker und alter Menschen zu Hause. Die Kosten für diesen Kurs werden von den Pflegekassen übernommen. Sollte es für Sie nicht möglich sein, Ihren pflegebedürftigen Angehörigen alleine zu lassen, bieten wir Ihnen eine Durchführung der Pflegeschulung im häuslichen Bereich an. Diese muss allerdings vorab von der Pflegekasse genehmigt werden.

Pfeil nach obennach oben

Nachmittage für pflegende Angehörige

Damit Sie als Pflegeperson hin und wieder etwas Abwechslung bekommen, führen wir bei Bedarf Treffen mit pflegenden Angehörigen durch. Dieses Treffen wird von einer Pflegefachkraft durchgeführt und soll Ihnen durch Informationen, Gespräche und Austausch mit anderen Betroffenen in der täglichen Pflege eine Stütze sein. Unsere Pflegefachkraft informiert Sie über bestimmte Themen, wie z.B.die Anwendung von Heilkräutern, psychische Probleme in der Pflege oder über die Verabreichung von Schonkost. Aktuell führen wir keine Nachmittage für pflegende Angehörige durch. Sollten Sie als Kunde der Sozialstation St. Fidelis Interesse an Nachmittagen für pflegende Angehörige haben, setzen Sie sich bitte mit der Pflegedienstleitung Tel. 07474 2636 in Verbindung.

Pfeil nach obennach oben

Betreuungsgruppe für Demenzkranke

Teilnehmer der Betreuungsgruppe mit BetreuerinDie Betreuungsgruppe trifft sich jeden Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr in unserem „Luisenstüble” der Sozialstation in Haigerloch. Wir bieten folgende Aktivitäten an:

Betreuungsgruppe der Sozialstation feiert ein FestDieser Nachmittag dient den pflegenden Angehörigen zur Entlastung und den zu Betreuenden bietet er einen Ausgleich in ihrem Alltag. Bei Bedarf und einer Fahrtkostenbeteiligung werden die zu Betreuenden von uns abgeholt und wieder nach Hause gebracht. Die Teilnahme wird bei vorhandener Einstufung durch die Pflegekassen bezuschusst.

Pfeil nach obennach oben

 
Sozialstation St. Fidelis Bisingen-Grosselfingen-Haigerloch e.V. • St.-Anna-Weg 13 • D-72401 Haigerloch
Fon +49 (0)7474 26 36 • Fax + 49 (0)7474 65 83 • E-Mail: info(at)sst-haigerloch.de